3- Phasen- Modell

Phase I - Coaching, Lerntyperfragung, Motivation

In der ersten Phase geht es darum, den/r  Schüler/in dort abzuholen, wo er/sie steht. Eine gute Beziehung zwischen dem/r Schüler/in und der Lehrkraft ist unabdingbar und entscheidend für den späteren Lernerfolg. Dabei machen sich die Schüler zusammen mit dem/r Lehrer/in auf die Suche nach ihren Talenten und Fähigkeiten. Mittels eines Lerntyptest erfährt der Schüler seine Stärken und Schwächen. Die Lehrkraft kann hier neben der Vermittlung vom Fachwissen motivierend eingreifen, was auch die Lehrer- Schüler Beziehung festigt und eine wichtige Grundlage der gemeinsamen Arbeit sichert.

Phase II - Erarbeitung und Vermittlung vom Fachwissen

In dieser zweiten Phase lernt der/die Schüler/in Lerninhalte zu strukturieren, sich selbst zu
organisieren und exemplarisches Wissen anzulegen. Sie begreifen Zusammenhänge, können den Stoff auswendig lernen und selbstständig Transferleistungen durchführen. Sie konzentrieren sich überwiegend auf ihre Stärken. Das hat den Effekt der intrinsischen Belohnung (körpereigene Opiate) und nimmt dem/r Schüler/in die Angst vor Lerninhalten, was auch eine insgesamt stabile Lernlage begünstigt und zum allgemeinen Lernerfolg führt.

Phase III- Neurobiologie, Verfestigen, sensormotorische Übungen

In der letzten Phase sollen die Schüler/innen erfahren wie das menschliche Gehirn arbeitet. Anhand neurobiologischer Befunde, die vom BILDUNGSSALON kindgerecht aufgearbeitet wurden, lernen Sie sich und die Funktionsweise ihres Körpers und Gehirns kennen, was eine unabdingbare Voraussetzung für autodidaktisches Lernen darstellt. Ihre Erkenntnisse sollen die Schüler/innen direkt auf den parktischen Unterricht anwenden und nach einem bestimmten Rhythmus das Gelernte durch Wiederholungen trainieren. Untestützend sollen die Jugendlichen kinästhetische und sensomotorische Körperübungen erlernen, um Stress und Ängste abzubauen, Black- Outs zu vermeiden und ein besseres Selbstbewusstsein zu erlangen.

Nach diesem 3- Phasen- Modell baut der praktische Unterricht auf. In jeder Unterrichtsstunde erfährt der/ die Schülerin eine Motivationsunterstützung, Hilfe beim Erarbeiten von Fachwissen, neurobiologische Erkenntnisse über das Gehirn und eine Anleitung zu kinästhetischen und sensomotorischen Übungen.

Kontakt

+49 221- 300 720 13

+49 221- 78 990 029

 

oder Kontaktformular